Exhibition

in Zürich / Switzerland
15.05.2015 - 29.05.2015 16:00 - 19:00
Adriana Mikolaskova - Die Hölle ist leer, alle Teufel sind hier...

Raumintervention – virtuelle und reale Nachbildungen des Raums, Animationen, Elektroinstallationen, Prints.

Am Boden, auf Sockeln und an Balken hängen und liegen Monitore, welche den Raum in einem virtuellen 3D-Modell zeigen. Die Modelle sind animiert: sie zittern, beben, schaukeln und schwanken. Des weiteren wird der Kunstraum durch zahlreiche, kleine Kartonmodelle vervielfacht. Lichtimpulse jagen sich durch die Kisten, zeitweise nehmen sie den Rhythmus von morsecodierten Texten oder Notsignalen an: “Die Hölle ist leer, alle Teufel sind hier: -.. .. . / …. — . .-.. .-.. . / .. … – / .-.. . . .-. –..– / .- .-.. .-.. . / – . ..- ..-. . .-.. / … .. -.

-.. / …. .. . .-. .-.-.- “, “CQD: – · – · – – · – – · · ” – dem Notsignal vor “SOS: … — …”.

Ausgangspunkt für die genannten Bewegungen sind schaukelnde Schiffe, durch Motorenbewegung permanent zitternd, bei grossem Wellengang schwankend, beim Aufprall auf Felsen bebend, menschliche Tragödien und Naturkatastrophen.

Wer sind die armen Teufel? Wir? Die Schiffbrüchigen oder nur noch die Irrlichter hinter den Stäben? Würden wir etwas besser hören, wenn wir Aufwand betreiben müssten, um es zu verstehen? Nicht einmal Morsezeichen, die man hätte decodieren müssen: durch Anrufe von einem Mobiltelefon sollen die Bootsfahrer um Hilfe gerufen haben, bevor die meisten von ihnen ertrunken sind. Würden die Boote leer auf dem Meer schaukeln, wenn die Grenzen auf offiziellem Weg passierbar wären? Wo sind und wo wären all die Teufel? Warum schwankt nicht der Ausstellungraum? Was wäre, wenn der Ausstellungraum schwanken und kippen würde und stattdessen die Insassen vieler Boote gesund und lebend auf dem gewünschten Festland ankämen?

Adriana Mikolaskova beschäftigt sich in ihren Arbeiten mit der Reproduktion von Sichtbarem und der Variabilität. Sie programmiert, fotografiert, malt, animiert Bilder.

Adriana Mikolaskova ist 1975 in Prag geboren. Seit 1982 lebt sie in der Schweiz. Sie hat den Vorkurs und ein Studium an der Hochschule für Gestaltung und Kunst (Höheres Lehramt für Bildnerisches Gestalten) absolviert und war mit eigenen Kunstprojekten und Organisatorin von Kunstanlässen aktiv. Danach hat sie u.a. am Liceo Artistico unterrichtet, als Programmiererin und Bot-Designerin bei Artificiallife AG und eServeAG gearbeitet; seit 2003 ist sie als Lehrerin für Bildnerisches Gestalten am MNG Rämibühl angestellt; Daneben ist sie als Organisatorin, Referentin im Bereich der Open Source Software engagiert. Von 2007 bis 2009 studierte sie Informatik im Rahmen eines Nachdiplomstudiums (MAS IT) an der Hochschule für Technik in Zürich. Seit 2011 ist sie wieder vermehrt mit eigenen Kunstprojekten und Ausstellungen beschäftigt.

Mit freundlicher Unterstützung durch: Kanton Zürich Fachstelle Kultur, Stadt Zürich Kultur, Ernst Göhner Stiftung, Georges u. Jenny Bloch Stiftung, Migros Kulturprozent

Öffnungszeiten Mi-Fr 16 – 19 Uhr, Sa 14 – 17 Uhr

Adriana Mikolaskova ist an der Vernissage, am Samstag 16.5. und Freitag 22.5. sowie an der Finissage in der Ausstellung anwesend.

www.r57.ch

Location:
KunstRaum R57
Röschibachstrasse 57
8037 Zürich
Switzerland

0 Comments

Leave a reply

CONTACT US

We're not around right now. But you can send us an email and we'll get back to you, asap.

Sending

© likeyou artnetwork / www.likeyou.com / Privacy Policy / Terms of Use

Log in with your credentials

or    

Forgot your details?

Create Account