Exhibition

in Zürich / Switzerland
30.09.2021 - 06.11.2021 00:00
Alex Bär - Klassizität versus Modernität

Unter dem Titel “Klassizität versus Modernität” zeigt die Jedlitschka Gallery gross- und kleinformatige Gemälde von Alex Bär.

Die Bilder von Alex Bär wollen wie ein spannendes Buch gelesen werden. Dabei verändert sich die Perspektive je tiefer der Blick in die Komposition eindringt, denn auf eine geheimnisvolle Art und Weise sind hier unterschiedliche Perspektiven miteinander verwoben. Nahsicht und Fernsicht, Draufsicht und Vogelperspektive bilden hier ein engmaschiges Netz. Offensichtlich handelt es sich bei dem Raum in Bärs Bildern um kein Kontinuum, in dem die komplexen Bildstrukturen geordnet sind. Der Maler durchbricht vielmehr ganz bewusst die Kontinuität. Die Klarheit verschwindet hier durch und wie in einem Traum überlagern sich unterschiedliche, zeitlich getrennte Sedimentschichten.

Die vielschichtigen Inhalte seiner Malerei entstehen sukzessive im Malprozess, indem er Farben und Formen zur Wirkung bringt, die durch ihre plastische Monumentalität und durch die Rhythmik der Formgebung die Aufmerksamkeit auf sich zieht. So erkennen wir in seinen Bildern oft Verweise, hieroglyphenartige Zeichen, die auf Orte oder Begebenheiten hinweisen, die aber durch die Weiterentwicklung im Malprozess immer wieder eine Wandlung erfahren und im sich verändernden Kontext des weiteren Bildaufbaus eine neue, überindividuelle Bedeutung erhalten.

Dieser prozesshafte Charakter des Malens bleibt in Bärs Arbeiten immer erkenntlich. Besonders ist dies in seinen aktuellen Werken betont, wo die Geschwindigkeit des Pinselduktus in Gestalt der raschen, flüchtigen Striche oder in unterschiedlichen Übermalungstechniken regelrecht körperlich spürbar wird.

Dr. Helmut Orpel

Der Sohn eines schweizerischen Künstlerpaares begann früh zu malen, erlernte ein Handwerk, arbeitete nach entsprechender Ausbildung als Grafik-Designer, entschied sich aber mit 29 Jahren endgültig für die Malerei, genauer: für figürliche, gegenständliche Malkunst, nicht für blosse Objekte oder Installationen. Der Künstler bringt seine eigene Note in jene figurative Malerei ein, die in den letzten Jahren zunehmend Boden in der internationalen Kunstszene gewinnt.

Alex Bär lebt und arbeitet in Mannheim / Ludwigshafen und Zürich.

Die Ausstellung wird in zwei Varianten gezeigt. Die Hauptausstellung umfasst ca. 20 Arbeiten, die der kleinen Ausstellung noch deren ca. 10.

Die Hauptausstellung: 30.09.2021 bis 16.10.2021
Die kleine Ausstellung: 18.10.2021 bis 06.11.2021

Öffnungszeiten Di-Fr 11 – 18 Uhr, Sa 11 – 14 Uhr

www.jedlitschka-gallery.ch

Location:
Jedlitschka Gallery
Seefeldstrasse 52
8008 Zürich
Switzerland

0 Comments

Leave a reply

CONTACT US

We're not around right now. But you can send us an email and we'll get back to you, asap.

Sending

© likeyou artnetwork / www.likeyou.com / Privacy Policy / Terms of Use

Log in with your credentials

or    

Forgot your details?

Create Account