Exhibition

in Zürich / Switzerland
02.03.2017 - 18.03.2017 12:00 - 18:00
Alles ist gut - Freiräume in der Stadt Zürich 1960 - 2015

“Alles ist Gut” is a research on the evolution of alternative spaces and cultures in the city of Zurich over the last fifty years. The exhibition consists of 7 video interviews of protagonists of the alternative scene: Werni Weber (Autonome Republik Bunker), Punky Markus P Kenner, Steff Fischer (Karthago 10.10.1982 – 02.02.1986), Mischa Brutschin (Rote Fabrik 22.07.1989 – 07.12.1989), Samuel Iseli (Boschbar 08.06.1996 – 09.05.2005), Esther Eppstein (Perla-Mode 01.09.2006 – 31.01.2015), Thomas Sacchi and Res Keller (Kalkbreite 22.08.2014 – *), completed by a series of infographics mapping and analyzing its evolution in the urban landscape. The research is further elaborated by a publication curated by “Präsens Editionen”, collecting several contributions from experts of different fields.

A project by Michele D’Ariano Simionato and Marco Jacomella.

The exhibition has been made possible through the generous support of the Fachstelle Kultur Kanton Zürich and the hospitality of the Dienstgebäude gallery in Zürich.

Dienstgebäude Art Space’s program 2017 is kindly supported by: Kanton Zürich Fachstelle Kultur, Stadt Zürich Kultur, Welti – Furrer Fine Arts, Pro Helvetia Schweizer Kulturstiftung, Ernst und Olga Gubler-Hablützel Stiftung, Migros Kulturprozent, Cari Amici

Opening hours Fr 12 – 6 pm, Sat 2 – 6 pm

“Alles ist Gut” ist eine Buchpräsentation und Ausstellung zum von Michele D’Ariano Simionato und Marco Jacomella initiierten Forschungsprojekt, welches die Entwicklung der Freiräume und der Gegenkultur in der Stadt Zürich während der letzten fünfzig Jahre untersucht. Die Ausstellung besteht aus sieben Videointerviews mit Protagonisten aus der Szene: Werni Weber (Autonome Republik Bunker), Punky Markus P Kenner, Steff Fischer (Karthago 10.10.1982 – 02.02.1986), Mischa Brutschin (Rote Fabrik 22.07.1989 – 07.12.1989), Samuel Iseli (Boschbar 08.06.1996 – 09.05.2005), Esther Eppstein (Perla-Mode 01.09.2006 – 31.01.2015), Thomas Sacchi und Res Keller (Kalkbreite 22.08.2014 – *). Eine Reihe von Infografiken kartografiert und analysiert zudem die Entwicklung der Freiräume in Zürich. Begleitend zur Ausstellung erscheint in Zusammenarbeit mit “Präsens Editionen” eine Publikation, die die Ausstellungsinhalte mit weiterführenden Texten ergänzt.

Die Ausstellung wird durch die grosszügige Unterstützung der Fachstelle Kultur Kanton Zürich und die Gastfreundschaft des Kunstraums Dienstgebäude ermöglicht.

Öffnungszeiten Fr 12 – 18 Uhr, Sa 14 – 18 Uhr

www.dienstgebaeude.ch

Location:
Dienstgebäude
Töpferstrasse 26
8045 Zürich
Switzerland

0 Comments

Leave a reply

CONTACT US

We're not around right now. But you can send us an email and we'll get back to you, asap.

Sending

© likeyou artnetwork / www.likeyou.com / Privacy Policy / Terms of Use

Log in with your credentials

or    

Forgot your details?

Create Account