Exhibition

in Kreuzlingen / Switzerland
10.09.2016 - 23.10.2016 15:00 - 20:00
Aurelio Kopainig - G.R.A.S. (Generally Recognized as Safe)

“Crop Culture” ist eine Untersuchung über die radikalen in Biologie und Wirtschaft stattfindenden Umbrüche im Zusammenhang mit den Bio- und Gentechnologien, d.h. des Übergangs in das biotechnische Zeitalter (Rifkin), und was er beinhaltet. Der Schwerpunkt liegt dabei auf Pflanzenbau, Landwirtschaft und Nahrungsmittelproduktion – und auf sozio-ökologischen Auswirkungen und deren Erforschung – mit Fokus auf Argentinien, als Modellfall massiv expandierender, agro-industrieller Produktion und früher Adoption genveränderter Organismen. Dies wird in Verbindung gebracht mit dem Kontext wo diese Entwicklungen herkommen (Schweiz, Europa, USA), bzw. wohin die daraus entstehenden commodities exportiert werden.

Wozu bestehen genetisch veränderte Organismen? Was bedeutet die industrialisierte Saatgut- und Nahrungsmittelproduktion? Welche Unterschiede erscheinen zwischen Laborsituationen und der Aussetzung transgener Pflanzen in die Umwelt? Welche Pläne werden bedacht, und wie werden mögliche Risiken behandelt? Wie weit wird kritische Hinterfragung zugelassen? Wie sehen Alternativen aus und was hat unabhängige Wissenschaft für einen Stand.

Bezug nehmend auf die aktuelle These des Anthropozäns geht der Künstler dem Aspekt der Biologie innerhalb dessen nach – mit Blick auf aktuelle und zukünftige Szenarien und auf den potentiellen, radikalen Einfluss dieser durch die Gen- und Biotechnologien stattfindenden Veränderungen auf das (zukünftige) Leben selbst.

In der Ausstellung im Kunstraum Kreuzlingen liegt der Schwerpunkt auf zeichnerischen Arbeiten die mehrheitlich in Argentinien (während Rechercheaufenthalten in 2010-11 und 2015-16) entstanden sind. Sie werden in der Ausstellung zum ersten Mal öffentlich präsentiert. Inhaltlich gehen sie aus von der Beschäftigung mit der argentinischen (Landwirtschafts-) Situation, mit neuen, aktuell (kontrovers) diskutierten gentechnischen Methoden (CRISPR, TALEN, Zinc-Finger Nuclease), und mit der ebenfalls seit geraumer Zeit, und vor allem aktuell in Europa, kontrovers verlaufenden Glyphosat-Diskussion aus – aber auch von der laufenden Beschäftigung mit dem Medium der Zeichnung, als einer Ermöglichung der Gleichzeitigkeit von Denk- und Bildprozessen, und als eine die Forschung begleitende künstlerische Tätigkeit.

Es erscheint eine Publikation: Aurelio Kopainig (Sätze, Sprünge), Taschenbuch, 11,5 x 16,5 cm, ca. 364 Seiten, Herausgegeben im Eigenverlag, © 2016 Aurelio Kopainig, Berlin, Vertrieb über den Künstler und Kunstraum Kreuzlingen

Öffnungszeiten Fr 15 – 20 Uhr, Sa/So 13 – 17 Uhr

www.kunstraum-kreuzlingen.ch

Location:
Kunstraum Kreuzlingen
Bodanstrasse 7a
8280 Kreuzlingen
Switzerland

0 Comments

Leave a reply

CONTACT US

We're not around right now. But you can send us an email and we'll get back to you, asap.

Sending

© likeyou artnetwork / www.likeyou.com / Privacy Policy / Terms of Use

Log in with your credentials

or    

Forgot your details?

Create Account