Exhibition

in Zürich / Switzerland
19.08.2016 - 01.10.2016 13:00 - 18:30
Giampaolo Russo


“Brancolare nel buio” bedeutet in meiner Muttersprache “im Dunkeln Tappen”. In der Folge des Brandes in der Roten Fabrik, der 2012 auch mein Atelier zerstört hat, hörte ich diesen Satz von den Untersuchungsleuten immer wieder. “Im Dunkeln Tappen” beschreibt indes auch meine künstlerische Arbeit durch und durch. Seit dem Brand, der viele Jahre meines Schaffens auf einen Schlag auslöschte und eine Leere hinterliess, habe ich nach einem Fundament für etwas Neues gesucht. Auch in meinem neuen Atelier begleiten mich Werke über lange Zeit. Ich lasse sie manchmal lange stehen, bis ich wieder Klarheit und auch Mut habe, sie weiter zu bearbeiten. Nicht selten regt ein Werk ein anderes an.

Die Intensität meiner Bilder entsteht durch diese langsame Arbeitsweise. In einem Dialog mit dem Modell, der über 40 Sitzungen dauern kann und immer wieder andere Zustände zeigt, versuche ich die Präsenz des Modells zu erfassen. Das Bild ist dann fertig, wenn es mich sozusagen überrascht, etwas noch nicht Gesehenes manifestiert und eine Art von schwebender Leichtigkeit vermittelt. Obgleich sich die Formate nicht geändert haben, erscheinen die letzten Ölbilder grösser: einerseits ragt die pastose Farbe reliefartig in den Raum, andererseits ist das Motiv fokussiert, so dass es als Ausschnitt sichtbar wird.

Neben Porträts und Selbstporträts habe ich während den Aufenthalten in meiner ersten Heimat in Süditalien unter freiem Himmel kleinformatige Landschaften gemalt. Dabei war die Verbindung zu den Schauplätzen aus meiner Jugend wichtig, etwa ein Baum oder ein Haus, zum Beispiel der Ausschnitt eines aus Pietra Leccese gebauten Palazzos. Dieser beige Kalkstein reflektiert das südliche Licht in warmen Tönen.

Neben Ölbildern sind auch Kohlezeichnungen entstanden, die apulische Landschaften in ihren wichtigen Linien erfassen. Auch in den zeichnerischen Porträts habe ich auf schwarzen Kohlehintergründen nach den wesentlichen Linien gesucht, nach den Zügen, die das Gesicht von Victoria komponieren. Das Modell war nur noch in meiner Erinnerung und in einem Foto anwesend. Im Affekt habe ich verschiedene Zeichentechniken wie Kohle und Tusche auf einem Blatt erprobt, die ich früher nur separat verwendete. Oder ich habe während der Ermittlung von charakteristischen Punkten Zeichnungen aus Wachskreide mit Nagelspitzen bearbeitet. Die dadurch entstandenen Risse wirken zeichenhaft. Viele Blätter erscheinen am Anfang schwarz und geben nur durch einen bestimmten Lichteinfall oder einen Seitenblick ihre Linien zu sehen. Wuchernde Striche können nur aus einer gewissen Distanz als Kontur erfasst werden. Solche Wechsel von Sehen und nicht Sehen fordern eine aufmerksame Wahrnehmung.

Neben Malerei und Zeichnung ist auch die Druckgrafik Teil meiner Arbeit. In der Monotypie und der Kaltnadelradierung verbindet sich bei mir Zeichnung und Malerei. Mit Fingern, Pinseln und Gaze suche ich auf der Kupferplatte nach der Einzigartigkeit eines Menschen. Der Begriff der Monotypie – “mono” griechisch für “allein” oder “einzig” – impliziert Einmaligkeit. Anders als in der ursprünglich auf Vervielfältigung hin angelegten Druckgrafik gibt es in diesem Verfahren von der bemalten Platte nur einen Abdruck. Der Druck kann indes selbst von einer erfahrenen Fachperson nicht bis ins Letzte kontrolliert werden. Er bringt immer wieder Unvorhersehbares mit sich. Selbstporträts mit geschlossenen Augen sind ein wiederkehrendes Thema. Sie sprechen von unserem Bedürfnis, uns selbst zu vergewissern. Die Vielschichtigkeit des menschlichen Wesens lässt sich in der Summe von Druckzuständen vielleicht erahnen.

Giampaolo Russo, Juni 2016

Öffnungszeiten Mi-Fr 13 – 18.30 Uhr, Sa 11 – 16 Uhr, und nach Vereinbarung 044 311 79 52

www.galerie-rosenberg.ch

Location:
Galerie Rosenberg
Staffelstrasse 12
8045 Zürich
Switzerland

0 Comments

Leave a reply

CONTACT US

We're not around right now. But you can send us an email and we'll get back to you, asap.

Sending

© likeyou artnetwork / www.likeyou.com / Privacy Policy / Terms of Use

Log in with your credentials

or    

Forgot your details?

Create Account