Golnaz Fathi – Traces of Yesterday

Exhibition

in Thalwil ZH / Switzerland
02.09.2017 - 07.10.2017 00:00
Golnaz Fathi - Traces of Yesterday

AB43 Contemporary is pleased to present new artworks of the iranian artist Golnaz Fathi in a solo exhibition. Fathi is one of the most famous artists transforming calligraphy into very modern, contemporary art – she has exhibitions and collectors worldwide.

Golnaz Fathi (1972 in Tehran, Iran) is an internationally celebrated artist, who has succeeded in bridging the gap between traditional and contemporary culture as well as between Eastern and Western ways of life. As trained calligrapher she has the ability to skillfully transform language into form and composition.

Having discovered calligraphy while studying graphic design at Tehran’s Azad University. Later on she trained this profession at the Calligraphy Association of Iran for six years. Fathi was the first woman to win an award for Ketabat, a distinct genre of calligraphy. She soon has been tired of the discipline’s rules and regulations, and thus created a new form of expression in her paintings: an imaginary language deeply rooted in Persian tradition while simultaneously hinting at a social renaissance. Her paintings carry traces of meaning that have no known coded alphabet. The strength of her work stems from the drive to express emotions that cannot be pinned down into words – Fathi’s works succeed where language fails.

Since 1994 Fathi’s works feature numerous solo and group exhibitions around the world. She has been a recipient of the Young Global Leader Award in 2011. Her works are present in well-known collection, such as: Metropolitan Museum, New York; Asian Civilization’s Museum, Singapore; The British Museum, London; Brighton Museum, Brighton; Hove Museum, Hove, Carnegie Mellon University, Doha; Museum of Islamic Art, Malaysia; Devi Art Foundation, New Delhi and The Farjam Foundation, Dubai.

“I do not write in my work in the traditional sense of writing to communicate meaning. My works are un-written. They are not composed in any recognisable language. They have to be read with the heart.” (Golnaz Fathi)

Golnaz Fathi today lives and works in Tehran and Paris.

Gallery hours by appointment only

AB43 Contemporary freut sich, neue Werke der iranischen Künstlerin Golnaz Fathi in einer Solo-Ausstellung zu zeigen. Fathi gilt als eine der erfolgreichsten Künstlerinnen, die Kalligrafie auf sehr moderne, zeitgenössische Art umsetzt – hat weltweite Ausstellungen und Sammler.

Golnaz Fathi (1972 in Teheran, Iran) ist eine international gefeierte Künstlerin, die es geschafft hat, die Kluft zwischen traditioneller und zeitgenössischer Kultur sowie zwischen östlichen und westlichen Lebensweisen zu überbrücken. Als ausgebildete Kalligraphin besitzt sie die Fähigkeit, Sprache geschickt in malerische Kompositionen zu verwandeln.

Während sie Grafik Design an der Azad Universität, Tehran studierte, entdeckte sie die Kalligraphie. Ihr Können vertiefte sie daraufhin über sechs Jahre an der Kalligraphie-Vereinigung Irans. Fathi war die erste Frau, die eine Auszeichnung für Ketabat, einem speziellen Genre der Kalligraphie, gewann. Von den Regeln und Vorschriften dieser Disziplin der Kalligraphie ermattet, schuf sie in ihren Bildern eine neue Form des Ausdrucks: eine imaginäre Sprache, die tief in der persischen Tradition verwurzelt ist und gleichzeitig auf eine soziale Renaissance hindeutet. Ihre Gemälde lösen sich vom reglementierten Alphabet und tragen vielschichtige Bedeutung. Die Kraft ihrer Arbeit stammt aus dem Antrieb, Emotionen auszudrücken, die sich nicht in Worte fassen lassen – dort wo Sprache scheitert, findet Fathi in ihren Kunstwerken eine neue Ausdrucksform.

Seit 1994 präsentiert Fathi ihre Werke in zahlreichen Solo- und Gruppenausstellungen rund um die Welt. Sie wurde 2011 mit dem Young Global Leader Award ausgezeichnet. Ihre Werke sind in bekannter Sammlung präsent, wie zum Beispiel: Metropolitan Museum, New York; Asian Civilization’s Museum, Singapur; The British Museum, London; Brighton Museum, Brighton; Hove Museum, Hove, Carnegie Mellon University, Doha; Museum of Islamic Art, Malaysia; Devi Art Foundation, New Delhi and The Farjam Foundation, Dubai.

“In meinen Arbeiten schreibe ich nicht im traditionellen Sinn des Schreibens, um mit Worten eine Bedeutung zu vermitteln. Meine Werke sind nicht geschrieben. Sie sind nicht in einer erkennbaren Sprache komponiert. Sie müssen mit dem Herzen gelesen werden.” (Golnaz Fathi)

Golnaz Fathi lebt und arbeitet heute in Tehran und Paris.

Öffnungszeiten nach Verabredung

www.ab43contemporary.com

Location:
AB43 Contemporary
Im Park 2 - 6
8800 Thalwil ZH
Switzerland

Loading Map....
0 Comments

Leave a reply

CONTACT US

We're not around right now. But you can send us an email and we'll get back to you, asap.

Sending

© likeyou artnetwork / www.likeyou.com / Privacy Policy / Terms of Use

People Who Like Thisx

Loading...
or

Log in with your credentials

or    

Forgot your details?

or

Create Account