Exhibition

in Meggen / Switzerland
13.11.2020 - 13.12.2020 00:00
Irina Appelt, Odile Petitpierre, Gisela Wohlgemuth

Die drei Megger Künstlerinnen, Irina Appelt, Odile Petitpierre und Gisela Wohlgemuth, wurden von 26 Beteiligten in der Regiokunst 2019 ausgewählt und mit dem Ausstellungspreis ausgezeichnet. Auf unterschiedliche Weise bringen sie in Malerei und Zeichnung ihren Blick auf die Welt zum Ausdruck.

Irina Appelt malt seit vielen Jahren meist im Privaten oder auf Reisen und hat sich bislang kaum getraut ihre Werke der Öffentlichkeit zu zeigen. Sie fängt Situationen aus ihrem Umfeld ein: der Blick aus dem Fenster in Meggen, die Wohn- und Cheminée-Atmosphäre im Dibble House in Connecticut, die Tischsituation in Hamburg oder der Garten im Tessin. Die Bilder halten Erinnerungen an die Orte fest, an denen die Appelts gelebt haben. Irina Appelts Werke zeichnen sich durch Klarheit und die Liebe zum Detail aus. Sie vermitteln die Leidenschaft und persönliche Wahrnehmung der Malerin.

Die Künstlerin Odile Petitpierre nähert sich in mehreren Schritten ihren vielschichtigen Bildern. Am Anfang sammelt sie Zeichnungen, greift einzelne Motive heraus, die sie in Holzschnitten weiter reifen lässt. Auch die daraus entstandenen Drucke auf feinem koreanischem Papier werden wiederum auf Holz oder auf Leinwand aufgezogen und mit Farbschichten kombiniert. Farbflächen und Linien greifen ineinander, aus der Tiefe dringen Pflanzen hervor, Samenkapseln und Blätter oder Gräser. Manchmal scheinen Schalen mit Früchten oder gar Körper oder Kristalle erkennbar zu sein. Doch kaum dringt Figuratives an die Oberfläche der Bilder. In der Betrachtung trägt die Zeit Schicht um Schicht ab und das Wesentliche, das lebendige Ornamentale dringt hervor. Die Bilder von Odile Petitpierre bewegen sich zwischen Figuration und Abstraktion, zwischen Farbe und Linie.

Gisela Wohlgemuth malt mit Acrylfarbe, Pigment und Pastellkreide. Meist kombiniert sie Malerei mit Zeichnung: sie setzt eine Zeichnung auf farbigen Grund oder entwickelt die Figur aus einem expressiven Strich heraus. Warme Braun- und Rottöne prägen ihre Werke. Zwischendurch setzen prägnante Farben Akzente. Der Malstil von Gisela Wohlgemuth ist expressiv. Sie malt gern Menschen und Tiere und verleiht diesen durch den Strich und die Farbgebung Charakter. Der starke Ausdruck ihrer Sujets zeichnet ihre Eigenständigkeit aus.

Die Künstlerinnen sind wie folgt in der Ausstellung anwesend
Irina Appelt 14.11. von 15 bis 17 Uhr.
Odile Petitpierre 13.11. von 17 bis 19 Uhr und 15.11. von 14 bis 18 Uhr.
Gisela Wohlgemuth 13.11. von 16 bis 18 Uhr und 13.12. 16 bis 18 Uhr.

Öffnungszeiten Do/Sa/So 14 – 18 Uhr

www.meggen.ch/benzeholz
Odile Petitpierre

Location:
Benzeholz - Raum für zeitgenössische Kunst
Benzeholzstrasse / Seestrasse
6045 Meggen
Switzerland

0 Comments

Leave a reply

CONTACT US

We're not around right now. But you can send us an email and we'll get back to you, asap.

Sending

© likeyou artnetwork / www.likeyou.com / Privacy Policy / Terms of Use

Log in with your credentials

or    

Forgot your details?

Create Account