Jochen Hein – Wellen-Berge

Exhibition

in Zürich / Switzerland
11.06.2019 - 14.06.2019 00:00
Jochen Hein - Wellen-Berge

Wenn man meint, die Würdigung eines künstlerischen Blicks auf die Schweiz sei endlich in der Themenvielfalt, so täuscht man sich. Erdausreibungen der Schweizer Kantone, architektonische Faltungen, spiegelnde Graphitarbeiten, Monotypien unserer Seenvielfalt oder klassische Zeichnungen, wie sie zuletzt Franz Erhard Walther Zürich widmete, zeugen bereits von der Reichhaltigkeit dieser Inspirationsquelle. In der sechsten Ausgabe dieser Folge kehren wir mit Jochen Hein erstmals zurück zum Klassiker der künstlerischen Disziplinen, der Malerei. Seine Werke sind unverkennbar Zeugen der Erhabenheit der Natur. Jochen Hein arbeitet sich mit seiner Malerei am Existenziellen ab und verführt uns mit seiner perfekten Illusion in jedem einzelnen Werk. Nur scheinbar malt er jedes Detail und begeistert uns beim genauen Inspizieren gleichermassen mit der scheinbaren Leichtigkeit seines Strichs und den Assoziationsketten unserer Sehgewohnheiten. Das macht seine Arbeit meisterhaft, knüpft an die ganz grossen Vorbilder seiner Zunft an und brachte ihm seine internationale Anerkennung ein.

Jochen Hein beschäftigt die Weite der Landschaft und die Ästhetik, aber auch die Kraft der See aufs Neue. Umso bemerkenswerter scheint es doch, dass die Berge trotz seinen regelmässigen Reisen auch durch die Schweizer Alpen bisher kein Thema für diese Auseinandersetzung darstellten.

Im Gespräch über diese jüngste Bilderfolge berichtet der Künstler vom Wellenberg, der sich zu versteilen beginnt, und dem Berg, der sich zu verflüssigen scheint. Bei der genaueren Betrachtung dieser Berge beginnt die Motivik tatsächlich ins Diffuse abzugleiten. Mit dem Schwinden der scheinbaren Sicherheit des ersten Blicks steigt die Faszination für jedes einzelne Motiv. Wir laden Sie herzlich ein, sich auf dieses Experiment einzulassen, aus der Ferne, vor allem aber auch aus der Nähe.

Der Werkzyklus “Wellen-Berge” entstand im Rahmen unserer Reihe “Internationale Künstler blicken auf die Schweiz”. Jochen Hein arbeitet sich mit seiner Malerei am Existenziellen ab und verführt uns mit seiner perfekten Illusion in jedem einzelnen Werk. Nur scheinbar malt er jedes Detail und begeistert uns beim genauen Inspizieren gleichermassen mit der Leichtigkeit seines Strichs und den Assoziationsketten unserer Sehgewohnheiten. Das macht seine Arbeit meisterhaft, knüpft an die ganz grossen Vorbilder seiner Zunft an und brachte ihm seine internationale Anerkennung ein. Seine Werke sind unverkennbar Zeugen der Erhabenheit der Natur.

Die Werkreihe umfasst 25 Unikate auf Holz im Format 250 × 300 mm.

NZZ Edition Kunst: Internationale Künstler blicken auf die Schweiz

Im Rahmen unserer “Edition Kunst” stellen wir in regemässigen Abständen einen Künstler vor, der sich auf Einladung der NZZ mit der Schweiz auseinandergesetzt hat. Sie werden dabei sowohl Geheimtipps der Kunstszene kennenlernen als auch arrivierte Künstlerstars wiedertreffen. Diese NZZ-Edition versteht sich als Projekt, das Kultur fördert und den Diskurs über Gegenwartskunst pflegen möchte.

Öffnungszeiten 9 – 17 Uhr

www.shop.nzz.ch

Location:
NZZ-Foyer
Falkenstrasse 11
8001 Zürich
Switzerland

Map Unavailable
0 Comments

Leave a reply

CONTACT US

We're not around right now. But you can send us an email and we'll get back to you, asap.

Sending

© likeyou artnetwork / www.likeyou.com / Privacy Policy / Terms of Use

or

Log in with your credentials

or    

Forgot your details?

or

Create Account