Joëlle Allet – Viento

Exhibition

in Eschlikon / Switzerland
19.05.2018 - 27.10.2018 00:00
Joëlle Allet - Viento

Her works seem light and harmless at first sight. But those who have met Joëlle Allet, know about her fine sense of humour. No matter what, Joëlle Allet handles every material: fishes made of glass, foxes in bronze or marble playing cards. For “Viento” she has created a field of spinning metal wind wheels.

Allet responds to space and occupies it. Her sculptural explorations are accompanied by a thorough on-site inspection and observation. Local conditions are taken into account and her objects are provided with wit and special aesthetics. Her works are not only spatial constructions of thoughts but unfold their force immediately because they have to be experienced sensually.

“Viento” seems familiar: manufactured windmills made of metal, which have to be slightly customised by Allet in order to fit the requirements of this location. Subtle, but visible at second glance: The windmills are prolonged using longer metal bars. Their spatial presence is now enhanced. Not only because of their sheer number, but of their remarkable size ratio to the observer.

Allets works carry a perfect designed surface. Her professional education as a designer is always visible in her works. In production design a number of factors influence the elaboration, such as practical, economic, ecologic and symbolic functions, however, Allet doesn’t provide any answers to those questions. Production design is strongly linked to being of practical use – but art isn’t. And here is the point where Allet sets in.

Her works stand above practical use. They are materialised thoughts and questions that appear in well-known everyday objects, such as these windmills, but aim beyond being decorative. The windmills are precisely positioned according to the wind situation and their rotation is not only to show the power of nature but they also produce, according to the wind speed a different noise. The windmill field (actually it’s a flock, a group) functions as a visual and acoustic indicator, a reference to the balance of strength and power on which menkind is depending in all forms of its existence.

Joëlle Allet lives in Winterthur and works in Sirnach. She graduated from the Ecole Cantonale d’Art du Valais Sierre, Zürcher Hochschule der Künste Zurich and Royal University College of Fine Arts Stockholm. She has had many solo and group shows, such as Bex & Arts 2017, Werkschau Thurgau, Galerie Bernhard Jordan Zürich, Galleria Graziosa Giger Leuk, Kunstmuseum Thurgau, Kunsthalle Wil and the installation at the government building in Frauenfeld. Joëlle Allet is laureate of the Prix Manor Valais, Kiefer Hablitzel Prize and the Adolf Dietrich-Förderpreis.

Opening hours Wed-Fri 2 – 6 pm, Sat 11 am – 4 pm, and by appointment

Leicht und harmlos scheinen die Werke auf den ersten Blick. Wer Joëlle Allet kennt, weiss um ihren feinen Humor. Ob Fische aus Glas, Füchse aus Bronze oder Spielkarten aus Marmor – bei Joëlle Allet geht alles. Für “Viento” drehen sich Metall-Windräder im Wind um die Wette.

Allet reagiert auf Raum und besetzt ihn. Ihre skulpturalen Erkundungen werden von einer eingehenden Begehung und Beobachtung des Raumes begleitet. Sie reagiert auf die örtlichen Gegebenheiten und entwickelt ihre Objekte mit Witz und einer ihr eigenen Ästhetik. Ihre Arbeiten sind nicht nur räumliche Gedankenkonstrukte sondern entfalten ihre Wirkung unmittelbar, weil sinnlich erfahrbar.

“Viento” wirkt vertraut. Es sind industriell gefertigte Windräder, die Allet nur geringfügig ihren Anforderungen an diesen Ort angepasst hat. Unmerklich, aber auf den zweiten Blick doch sichtbar: Die Windräder sind erhöht auf längeren Metallstäben angebracht. Ihre räumliche Präsenz wird so verstärkt, nicht nur weil es viele an der Anzahl sind, sondern weil sie nun in einem ernst zu nehmenden Grössenverhältnis zum Betrachter stehen.

Allets Arbeiten zeichnen sich durch perfekt gestaltete Oberflächen aus. Ihre fachliche Ausbildung als Designerin ist in der Ausführung ihre Werke immer sichtbar. Während im Produktdesign zahlreiche Faktoren, wie die praktischen, ökologischen, ökonomischen oder symbolischen Funktionen die Ausarbeitung beeinflussen, tauchen bei Allet mehr Fragen als Antworten und Lösungen auf. Produktdesign ist streng an einen praktische Nutzen gebunden. Die Kunst jedoch nicht. Und hier setzt Allet ein. Ihre Arbeiten stehen über dem praktischen Nutzen. Es sind materialisierte Gedanken und Fragestellungen, die sich an allgemein bekannten Gebrauchsgegenständen, wie diesen Windrädchen, manifestieren und weit über das vermeintlich Dekorative zielen.

Die genau auf die örtlichen Windverhältnisse ausgerichteten Windräder zeigen nicht nur durch ihre Drehung die Kraft der Natur, sondern erzeugen ein, je nach Windstärke, unterschiedlich starkes Geräusch. Das Windräderfeld (eigentlich ein Schwarm, ein Gruppe) funktioniert so als visueller und akustischer Indikator für die Kräfte der Natur – ein Verweis auf die Kräfte- und Machtverhältnisse, denen auch der Mensch in allen Formen seines Daseins unterworfen ist.

Joëlle Allet lebt in Winterthur und arbeitet in Sirnach. Ihre Studien hat sie an der Ecole Cantonale d’Art du Valais, Sierre und Zürcher Hochschule der Künste, Zürich und Royal University College of Fine Arts, Stockholm abgeschlossen. Zahlreiche Einzel- und Gruppenausstellungen, wie Bex & Arts 2017, Werkschau Thurgau, Galleria Graziosa Giger Leuk, Galerie Bernhard Jordan Zürich, Kunstmuseum Thurgau, Kunsthalle Wil und das Kunst am Bau Projekt am Regierungsgebäude Frauenfeld haben sie bekannt gemacht. Allet ist Preisträgerin des Prix Manor Valais, des Kiefer Hablitzel Preises und des Adolf Dietrich-Förderpreises.

Öffnungszeiten Mi-Fr 14 – 18 Uhr, Sa 11 – 16 Uhr, und nach Vereinbarung

www.0010.ch

Location:
widmertheodoridis
Fallackerstrasse 6
8360 Eschlikon
Switzerland

Loading Map....
0 Comments

Leave a reply

CONTACT US

We're not around right now. But you can send us an email and we'll get back to you, asap.

Sending

© likeyou artnetwork / www.likeyou.com / Privacy Policy / Terms of Use

People Who Like Thisx

Loading...
or

Log in with your credentials

or    

Forgot your details?

or

Create Account