Exhibition

in Zürich / Switzerland
28.05.2015 - 27.06.2015 12:00 - 18:30
Lucia Coray - Neue Werke und ein kleiner Rückblick

Gesichter und Menschen / Figuration und Abstraktion / Individuum und Masse

Die Zeichnungen und Gemälde der Zürcher Künstlerin Lucia Coray sind geprägt von linearen Elementen. Das menschliche Gesicht ist meist zentraler Ausgangs‐ und Referenzpunkt. Kontinuierlich arbeitet die Künstlerin dabei an der Schnittstelle zwischen Figuration und Abstraktion. Die gegensätzlichen Bildwelten können sowohl dicht und flächenfüllend als auch zurückgenommen leicht sein und ihre Gemeinsamkeit im Bezug zur Linie finden. Typisch für Corays Werk ist, dass die Arbeiten zugleich figurativ (in der Nahansicht) und abstrakt (mit Abstand gesehen) erscheinen.

Seit Beginn der 1980er Jahre baut Lucia Coray ruhig und beständig an einem Werk, das als Gesamtprojekt wie ein Nachdenken über das Wesen des Malens und des Menschen als Individuum und als Teil der Masse ist.

Ausgangspunkt dieser Entwicklung ist sicher die Tatsache, dass Lucia Coray (geboren 1957 in Zürich) an der F+F, der Schule für experimentelle Gestaltung in Zürich studiert hat. Zu ihren Lehrern gehören mit Anton Bruhin und Hans‐Rudolf Lutz, zwei Künstler, die sich in den siebziger und achtziger Jahren intensiv mit Zeichen und Zeichensprache, mit Typographie und Raster beschäftigen. Individualität und Anonymität, Individuum und Masse sind bereits in Corays frühesten Arbeiten Leitthemen.

Die Zeichnungen stellen typisierte Köpfe dar, die repetitive Aneinanderreihung nach einem strengen Raster steht im Vordergrund. Dabei setzt sich Lucia Coray aber auch intensiv mit den Schrift‐ und Zeichensystemen auseinander. Die bildfüllende, menschliche Figur wird dabei nie plastisch, sondern behält sowohl in den Gemälden als auch in den Arbeiten auf Papier die Flächigkeit bei.

Die Galerie Art Forum Ute Barth zeigt nun eine umfassende Einzelausstellug der Zürcher Künstlerin, in der ganz neue Zeichnungen und Gemälde (entstanden erst in diesem Jahr und gerade zur Ausstellung fertig geworden), zusammen mit ausgewählten Referenzwerken aus früheren Werkzyklen ausgestellt werden.

Lucia Corays Arbeiten sind in den letzten drei Jahren sehr viel farbiger geworden: gelbe, blaue, rote Profile werden nebeneinander aufgereiht, verschmelzen dabei nie ganz miteinander und wirken fast textil.

So wie es keine identischen Gesichter gibt, so sind auch die Köpfe Corays bei aller Abstraktion zum Muster stets verschieden. In minuziöser Arbeit reiht sie die einzelnen Köpfe und stilisierten Konterfeis zu Dutzenden aneinander und bildet ein komplexes Bild, ein spannendes, irritierendes Ordnungsraster. Durch ihr ganzes Werk hindurch setzt sich Lucia Coray unaufgeregt mit dem Individuum und der Masse, Individualität und Uniformität auseinander. Der Aspekt des Auf‐ und Weiterschreibens ist für ihr Werk bestimmend. Lucia Corays Arbeit ist einzigartig, wiedererkennbar ‐ sie ist und bleicht eine der herausragenden Künstlerinnen von Zürich.

Öffnungszeiten Mi-Fr 12 – 18.30 Uhr, Sa 12 – 16 Uhr, sowie nach Vereinbarung

www.utebarth.com

Location:
Galerie Art Forum Ute Barth
Kartausstrasse 8
8008 Zürich
Switzerland

0 Comments

Leave a reply

CONTACT US

We're not around right now. But you can send us an email and we'll get back to you, asap.

Sending

© likeyou artnetwork / www.likeyou.com / Privacy Policy / Terms of Use

Log in with your credentials

or    

Forgot your details?

Create Account