Markets & Man – of economic and other values

Exhibition

in Baden / Switzerland
30.04.2017 - 09.07.2017 14:00 - 17:00
Markets & Man - of economic and other values

“Markets & Man” is an exhibition on tangible and intangible values. In our world, everything is being measured by monetary value, though it has long been proven that happiness and content do not correlate directly with material wealth. Physical and psychological well-being can only in a limited way be assessed by monetary values. Nevertheless, there is an overwhelming tendency to take money as an absolute benchmark to explain the functioning of the globalized world.

With their works, the invited artists put up new contexts for discussion, drawing threads between emotions and capital, between dreams that become reality and secret, unfulfilled longings. They plot a different course of trading, beyond what stock market indices and share prices might want to define – an option deal with an open end, with high chances of profit, but not on the monetary side.

The exhibition focuses on different aspects of the subject in generous settings, the majority of which have been developed specifically for the context of the exhibition. Meschac Gaba (*1961, lives in Rotterdam and Cotonou, Benin), Rémy Markowitsch (*1957, lives in Lucerne and Berlin), Ursula Palla (*1962, lives in Zurich), Mark Vennegoor (*1978, lives and works in Amsterdam) and Binelde Hyrcan (*1982, lives and works in Luanda and Nice).

Once a year, the Kunstraum is devoted to a social theme. Art makes it possible to see the world with different eyes, to reassess facts from an unfamiliar perspective, to gain insights. After “Warzone Peace” (on the occasion of the memorial of the piece treaty in Baden 1714) and “Kein schöner Land” on the subject of the refugee problem and the domestic discourse on values, “Markets & Man” will contribute to an economic debate which, at its very centre, has life itself.

“Markets & Man” is curated by Claudia Spinelli & Rolf Bismarck, curators of the Kunstraum, in collaboration with the Dutch-Swiss curator Hanneke Frühauf who initiated the project.

Opening hours Wed-Fri 2 – 5 pm Sat/Sun 12 – 5 pm

Märkte & Menschen – von ökonomischen und anderen Werten

“Märkte & Menschen” ist eine Ausstellung über materielle und immaterielle Werte. In unserer Welt wird alles und jedes mit einem Geldwert bemessen. Dabei ist längst erwiesen, dass Glück und Zufriedenheit nicht direkt mit materiellem Reichtum korrelieren. Physisches und psychisches Wohlbefinden lassen sich nur bedingt mit monetären Werten fassen. Dennoch ist der Hang überwältigend, Geld als absoluten Masstab zu nehmen, um das Funktionieren der globalisierten Welt zu erklären.

Mit ihren Werken stellen die eingeladenen Kunstschaffenden neue Zusammenhänge zur Disposition. Sie ziehen Fäden zwischen Emotionen und Kapital, zwischen Träumen, die Wirklichkeit werden und geheimen, unerfüllten Sehnsüchten. Sie zeichnen einen anderen Kursverlauf als Börsenindizes und Aktienkurse es vorgeben wollen – ein Optionsgeschäft mit offenem Ausgang und höchsten Gewinnchancen, aber eben nicht auf der monetären Seite.

In grosszügigen, mehrheitlich extra für den konkreten Kontext entwickelten Setzungen beleuchtet die Ausstellung je unterschiedliche Aspekte des Themas. Eingeladen wurden: Meschac Gaba (*1961, lebt in Rotterdam und Cotonou, Benin), Rémy Markowitsch (*1957, lebt in Luzern und Berlin), Ursula Palla (*1962, lebt in Zürich), Mark Vennegoor (*1978, lebt und arbeitet in Amsterdam) und Binelde Hyrcan (*1982, lebt und arbeitet in Luanda und Nizza).

Einmal pro Jahr widmet sich der Kunstraum einem gesellschaftlichen Thema. Kunst ermöglicht es, die Welt mit anderen Augen zu sehen, Fakten aus ungewohnter Perspektive neu zu gewichten, Erkenntnisse zu gewinnen. Nach “Warzone Peace” zum Badener Friedensjubiläum und “Kein schöner Land” zur Flüchtlingsproblematik und dem hiesigen Wertediskurs ist mit “Märkte & Menschen” eine wirtschaftliche Debatte an der Reihe, in deren Zentrum das pralle Leben steht.

Kuratiert wird “Märkte & Menschen” vom Kuratorenteam des Kunstraums, Claudia Spinelli & Rolf Bismarck, in Zusammenarbeit mit der holländisch-schweizerischen Kuratorin Hanneke Frühauf, die das Projekt angestossen hat.

Dank dem Aargauer Kuratorium, der Gemeinde Ennetbaden und dem Migros Kulturprozent für die grosszügige Unterstützung.

Öffnungszeiten Mi-Fr 14 – 17 Uhr, Sa/So 12 – 17 Uhr

www.kunstraum.baden.ch
www.likeyou.com/ursulapalla

Location:
Kunstraum Baden
Haselstrasse 15 (Eingang Güterstrasse)
5400 Baden
Switzerland

Loading Map....
0 Comments

Leave a reply

CONTACT US

We're not around right now. But you can send us an email and we'll get back to you, asap.

Sending

© likeyou artnetwork / www.likeyou.com / Privacy Policy / Terms of Use

People Who Like Thisx

Loading...
or

Log in with your credentials

or    

Forgot your details?

or

Create Account