Otto R. Weisser – untouched

Exhibition

in Zürich / Switzerland
25.01.2019 - 09.03.2019 00:00
Otto R. Weisser - untouched

Der in Brasilien und der Schweiz lebende Glamour-Fotograf Otto R. Weisser präsentiert grossformatige Arbeiten aus den 70er bis 90er Jahren. Die Prints seiner unmanipulierten Fotos zeichnen sich durch ein besonderes Attribut aus: In die 3D-Rahmen wurde ein bei der Aufnahme eingesetztes Original-Accessoire integriert. Das jedem Bild beiliegende Original-Dia unterstreicht den Unikat-Charakter, ist es doch Garantie dafür, dass diese Fotografie nie mehr reproduziert werden kann.

Otto R. Weisser zählt zu den wenigen Schweizer Fotografen, deren Bilder während Jahrzehnten in bedeutenden Lifestyle-Magazinen rund um die Welt publiziert worden sind. Davon zeugt auch eine grossformatige Collage aus gut 40 im Original erhaltenen Titelbildern grosser Magazine. Seine aus der Epoche von 1970 bis 1990 stammenden Fotografien sind zugleich Zeitzeugen einer liberalen, emanzipierten Welt, in der seine weiblichen Modelle selbstbewusst und voller Lebensfreude vor seiner Kamera posierten. Fotografien von Otto R. Weisser tragen immer seine ganz persönliche Handschrift, die sich stets auf wenige plakative Farben beschränkt. Professionell vom perfekten Styling bis zum gekonnten Bildaufbau verblüfft der Altmeister der glamourösen Fotografie auch durch ausgefallene Bildideen, oft gepaart mit einem Hauch von Surrealismus.

Weisser, der nach absolvierter Handelshochschule eine Weiterbildung in der Werbung absolvierte und in grossen Agenturen im In- und Ausland arbeitete, schnupperte in New York erstmals Kameraluft beim Fernsehen, wo er schliesslich bis zum TV-Direktor avancierte. Dazwischen brachte er es in seiner Heimat zum Offizier der Schweizerarmee. Doch zur Glamourfotografie, seinem Markenzeichen während Jahrzehnten, führte ihn seine erste Ehe mit einem bekannten Top-Model (und Miss Schweiz), die mit den grossen Fotografen jener Zeit wie Richard Avedon oder David Bailey arbeitete. Weisser war sich nämlich sicher, dass er mit seiner Kreativität “sein” Modell ideenreicher als alle anderen inszenieren konnte – was er schlussendlich mehr als erfolgreich während über fünf Jahrzehnten beweisen konnte.

Der eigentliche Einstieg in die Welt der exotisch-erotischen Fotografie gelang Weisser in den frühen 70er Jahren im Umfeld der Formel 1, unter anderem mit den von ihm “erfundenen” und von einer Weltmarke gesponserten “Girls & Cars” Bestseller-Kalendern. Seither – und bis heute – kommen Bewunderer von wunderschönen und adäquat inszenierten Modellen aus allen Erdteilen ganz auf ihre Rechnung.

Öffnungszeiten Di-Fr 11 – 18 Uhr, Sa 11 – 14 Uhr

www.jedlitschka-gallery.ch

Location:
Jedlitschka Gallery
Seefeldstrasse 52
8008 Zürich
Switzerland

0 Comments

Leave a reply

CONTACT US

We're not around right now. But you can send us an email and we'll get back to you, asap.

Sending

© likeyou artnetwork / www.likeyou.com / Privacy Policy / Terms of Use

or

Log in with your credentials

or    

Forgot your details?

or

Create Account