Exhibition

in Zürich / Switzerland
02.06.2017 - 01.07.2017 12:00 - 18:00
Performing Knowledge / Chloë Cheuk - Side Effects

Stéphane Barbier Bouvet, Delphine Chapuis-Schmitz, Gilles Furtwängler, Dominique Koch, Alex Martinis Roe (Display structure in collaboration with Fotini Lazaridou-Hatzigoga, Poster in collaboration with Chiara Figone), Sally Schonfeldt, Anna Witt

“Performing Knowledge” ist ein Ausstellungsprojekt von Yasmin Afschar und Gioia Dal Molin. Die Ausstellung zeigt Arbeiten von Künstlerinnen und Künstler, die als tatsächliche oder vermeintliche WissenvermittlerInnen auftreten und sich in ihren Arbeiten mit Formen, Gesten und Orten der sprachlichen Vermittlung und Wissensproduktion auseinandersetzen. Sie spürt anhand der sieben gezeigten Positionen der künstlerischen Aneignung von Arbeitsweisen und Arbeitsmittel aus Wissenschaft und Forschung nach. Dabei zeichnet sich der Zugang der Kunstschaffenden zu Wissen und Wissenschaft durch einen hohen Grad an Performativität aus. Die strikten Regeln universitären und institutionellen Forschens – die eigentlichen Gradmesser wissenschaftlicher Resultate – verlieren durch die künstlerische Aneignung ihre Absolutheit. Künstlerinnen und Künstler verhalten sich der Wissenschaft gegenüber agil, flexibel und kreativ. Sie behandeln Wissen nicht als absolute Grösse sondern als veränderbares Material, das es zu formen, vermitteln und in neue Zusammenhänge zu bringen gilt. Die subjektive Sicht auf das Wissen der Welt trifft auf die objektive Haltung der Wissenschaft. Dabei werden aktuelle Theorien und Denkhaltungen hinterfragt wie auch historische Begebenheiten im Kontext der Kunst neu beleuchtet.

Das Projekt “Performing Knowledge” wurde realisiert mit der freundlichen Unterstützung von: Stadt Zürich Kultur, Dr. Georg und Josi Guggenheim Stiftung, Stiftung Erna und Curt Burgauer, Ernst und Olga Gubler-Hablützel Stiftung

Chloë Cheuk – Side Effects

Chloë Cheuk schloss 2012 die School of Creative Media an der städtischen Universität in Hongkong ab und studierte anschliessend Fine Art im Masterstudiengang der University of Quebec, Kanada.

Media Art, Interactive Media, Fotografie, Installation und Video sind ihre bevorzugten Medien. Durch eine Residency in Zürich kam sie in Kontakt mit der Schweizer Kunstszene. 2015 zeigte sie die hier entstandene Ausstellung “A Little Bit Different” an der ZHdK.

Für ihre Arbeiten wählt die Künstlerin alltägliche Objekte, die in ihrem persönlichen, aber auch im kollektiven Gedächtnis der Betrachter verankert sind. Im Fokus ihres künstlerischen Schaffens stehen die Wechselwirkungen zwischen grundlegenden Beziehungszuständen wie Einsamkeit – Vereinigung – Konfrontation. Mittels surrealistischen Strategien löst sie die Dinge von ihren ursprünglichen Funktionen und weitet ihre Bedeutung aus, wodurch sie zunächst persönliche und in einem weiteren Schritt soziale und politische Bedeutung erhalten.

Dienstgebäude Art Space Zurich dankt für die freundliche Unterstützung von: Kanton Zürich Fachstelle Kultur, Stadt Zürich Kultur, Welti – Furrer Fine Arts, Pro Helvetia Schweizer Kulturstiftung, Ernst Göhner Stiftung, Ernst und Olga Gubler-Hablützel Stiftung, Migros Kulturprozent, Cari Amici

Öffnungszeiten Fr 12 – 18 Uhr, Sa 14 – 18 Uhr

www.dienstgebaeude.ch
www.chloecheuk.com

Location:
Dienstgebäude
Töpferstrasse 26
8045 Zürich
Switzerland

0 Comments

Leave a reply

CONTACT US

We're not around right now. But you can send us an email and we'll get back to you, asap.

Sending

© likeyou artnetwork / www.likeyou.com / Privacy Policy / Terms of Use

Log in with your credentials

or    

Forgot your details?

Create Account