in Zürich / Switzerland
18.02.2016 18:15 - 20:00
Presentation: Home Zone: Qualitative und kognitive Untersuchungen von Kunst im öffentlichen Raum. Schule der Wahrnehmung oder Störenfried?

Präsentation des Forschungsprojektes der ECAV. Mit anschliessender Diskussion.

Referentinnen
Karin Frei Rappenecker, Petra Koehle & Sibylle Omlin

Es diskutieren anschliessend
Bob Gysin, Architekt und Galerist; Aldo Mozzini, Künstler; Tanja Scartazzini, Leiterin Fachstelle Kunst am Bau des Hochbauamtes des Kantons Zürich; & mit dem Publikum.

“Home Zone” ist ein Forschungsprojekt der Ecole Cantonale d’Art du Valais in Zusammenarbeit mit der dem Institut für Kognitive Psychologie der Humboldt Universität zu Berlin zur Wahrnehmung von Kunst im öffentlichen Raum. Das interdisziplinäre Projekt erkundete von 2013-2015 die Reaktionen der Passanten mit künstlerischen Interventionen auf einem zentralen Platz in Sierre, einem Ort auf dem verschiedene Verkehrswege zusammenlaufen.

Forschungsteam
u.a. Karin Frei Rappenecker und Sibylle Omlin (Projekt-Leiterinnen) / Humboldt Universität Berlin: Prof. Dr. Elke van der Meer; Martin Brucks / Projektmitarbeiterin: Petra Koehle. Fritz Kobi, Verkehrsingenieur, ehemaliger Verantwortlicher für die Strasseninfrastruktur des Kantons Bern

Partner
HES-SO, Institut für Kognitive Psychologie der Humboldt Universität Berlin, Stadt Sierre, Kanton Wallis.

www.gbg-galerie.ch

Location:
Galerie Bob Gysin
Ausstellungsstrasse 24
8005 Zürich
Switzerland

0 Comments

Leave a reply

CONTACT US

We're not around right now. But you can send us an email and we'll get back to you, asap.

Sending

© likeyou artnetwork / www.likeyou.com / Privacy Policy / Terms of Use

Log in with your credentials

or    

Forgot your details?

Create Account