Exhibition

in Zürich / Switzerland
17.04.2024 - 18.05.2024 00:00
Rownak Bose - Gathering Light

Galerie Stephan Witschi is pleased to present “Gathering Light”, Rownak Bose’s first major solo exhibition in a gallery. Rownak Bose is a quiet creator who has never sought publicity. He discovered the fascinating world of the camera obscura when he was only 15 years old. Since then he has worked continuously to refine and develop this primal technique of photography. By combining his spirit of research with his artistic talent, he has found in it an almost ideal platform.

Rownak Bose or what do the quince and the camera obscura have in common:

“…their jelly, in bulbous glasses for the dark days, lined up in a cellar of days, where they shone, shone”. (Quote from a poem by Jan Wagner)

Jan Wagner is one of Rownak Bose’s favorite authors, and his poem “quince pie” from the volume “Self-Portrait with a Swarm of Bees” is one of Rownak’s favorites.

The quince is a mysterious and archaic fruit. Rather unsightly, misshapen, slightly hairy, hard and repellent. But also secretive and mysterious. Its great quality is only revealed when you take care of it, analyze it and crush it. It must be researched and processed according to traditional old recipes in order to get to the bottom of its secrets. Only then does one become aware of its magnificence, its beauty, its versatility and its inimitable taste. In this process, it begins to shine!

In this context, an unexpected parallel to the camera obscura is revealed, which also loses itself in hidden wonders for the layman. All a bit far-fetched? Yes, perhaps. But the fact is, Rownak Bose loves the quince poem and the camera obscura.

A simple light hole in a completely darkened room is enough to project the outside world inside – a magical process that fascinated the artist from a young age. Using self-made devices, he recognized the possibility of creating images beyond the aesthetics of conventional cameras. This awakened in him the explorer that he has remained to this day.

For decades, the artist has been experimenting with the archaic technique of the pinhole camera and collecting light with his self-built camera obscuras. He is just as fascinated by the technical, historical and physical research aspects of his work as he is by the unpredictable. He describes the process that is set in motion by the encounter of light and photosensitive material in the dark chamber as a magical moment. This period of time cannot be controlled, there is no concept at work in it, but pure presence. The collection of light becomes a collection of memories from which identity and home are built.

Rownak Bose is an artist, independent researcher and environmental scientist.

Gallery hours Wed-Fri 2 – 6 pm, Sat 1 – 5 pm

Exhibition Duration 17 April – 18 May 2024

Rownak Bose – Licht sammeln

Galerie Stephan Witschi freut sich, die erste grosse Einzelausstellung in einer Galerie des Künstlers Rownak Bose zu präsentieren. Rownak Bose ist ein stiller Schaffer, der nie die Öffentlichkeit suchte. Mit nur 15 Jahren stiess er auf die faszinierende Welt der Camera Obscura. Seitdem hat er kontinuierlich an der Verfeinerung und Weiterentwicklung dieser Ur-Technik der Fotografie gearbeitet. Durch die Vereinigung seines Forschergeistes mit seinem künstlerischen Talent hat er in ihr eine nahezu ideale Plattform gefunden.

Rownak Bose oder was haben die Quitte und die Camera Obscura gemeinsam:

“…ihr gelee, in bauchigen gläsern für die dunklen tage, aufgereiht in einem keller von tagen, wo sie leuchteten, leuchten”. (Zitat aus einem Gedicht von Jan Wagner)

Jan Wagner ist einer der Lieblingsautoren von Rownak Bose, und sein Gedicht “quittenpastete” aus dem Band “Selbstporträt mit Bienenschwarm” zählt zu dessen Favoriten.

Die Quitte ist eine geheimnisvolle und archaische Frucht. Eher unansehnlich, unförmig, leicht haarig, hart und abweisend. Aber auch geheimnisvoll und mysteriös. Ihre große Qualität offenbart sich erst, wenn man sich um sie kümmert, sie analysiert und zerkleinert. Sie muss erforscht und nach überlieferten alten Rezepten verarbeitet werden, damit man ihren Geheimnissen auf den Grund kommt. Erst dann wird man sich ihrer Großartigkeit, ihrer Schönheit, ihrer Vielseitigkeit und ihres unnachahmlichen Geschmacks bewusst. In diesem Prozess beginnt sie zu leuchten!

In diesem Kontext offenbart sich eine unerwartete Parallele zur Camera Obscura, die sich für den Laien ebenfalls in verborgenen Wundern verliert. Alles ein wenig weit hergeholt? Ja, vielleicht. Aber Tatsache ist, Rownak Bose liebt das Quittengedicht und die Camera Obscura.

Ein simples Lichtloch in einem vollständig abgedunkelten Raum genügt, um die Außenwelt nach innen zu projizieren – ein magischer Prozess, der den Künstler bereits in jungen Jahren faszinierte. Mit selbstgebauten Apparaten erkannte er die Möglichkeit, jenseits der Ästhetik konventioneller Kameras Bilder zu schaffen. So erwachte in ihm der Forscher, der er bis heute geblieben ist.

Seit Jahrzehnten experimentiert der Künstler mit der archaischen Technik der Lochkamera und sammelt mit seinen selbstgebauten Camera Obscuras Licht. Seine Faszination gilt den technischen, historischen und physikalischen Forschungsaspekten seiner Arbeit genauso wie den unberechenbaren. Als magischen Moment bezeichnet er den Prozess, der durch das Zusammentreffen von Licht und fotosensitivem Material in der dunklen Kammer in Gang kommt. Diese Zeitspanne ist nicht steuerbar, in ihr ist kein Konzept wirksam, sondern reine Präsenz. Das Sammeln von Licht wird zu einem Sammeln von Erinnerungen, aus denen sich Identität und Heimat aufbauen.

Rownak Bose ist Künstler, unabhängiger Forscher und Umweltwissenschaftler.

Öffnungszeiten Mi-Fr 14 – 18 Uhr, Sa 13 – 17 Uhr

Ausstellungsdauer 17.04. – 18.05.2024

www.stephanwitschi.ch

Location:
Galerie Stephan Witschi
Zwinglistrasse 12 (Hinterhof)
8004 Zürich
Switzerland

0 Comments

Leave a reply

Contact us

We're not around right now. But you can send us an email and we'll get back to you, asap.

Sending

© likeyou artnet / online since 1999 / www.likeyou.com / Privacy Policy / Terms of Use

Log in with your credentials

or    

Forgot your details?

Create Account