Exhibition

in Thun / Switzerland
05.09.2015 - 22.11.2015 10:00 - 17:00
The Morgenthaler continent. A family of artists and their circle of friends

With the exhibition “The Morgenthaler continent. A family of artists and their circle of friends”, the Kunstmuseum Thun presents the works and the large network of relationships of the family of artists from the Bern region. The exhibition combines three generations of the family and covers everything from painting and literature, music and applied art up to science.

The Morgenthaler family of artists, who hailed from the Canton of Bern, lived in the early 20th century, surrounded by a large network of relationships in which important artistic and intellectual currents of the time met and influenced each other. Starting from the painter Ernst Morgenthaler, one of the greatest figurative painters in Swiss art in the first half of the 20th century, and his wife Sasha Morgenthaler-von Sinner, who became world famous with her Sasha dolls, the exhibition “The Morgenthaler continent” shows a lively and artistic network of family and friends overarching generations.

The main protagonists of the exhibition, alongside Ernst and Sasha Morgenthaler, include the psychiatrist Walter Morgenthaler. With his publication on Adolf Wölfli and as the founder of the collection of the modern Psychiatry Museum in Bern, he was present at the beginning of the art historical discourse on Art Brut. Their cousin Hans Morgenthaler, called Hamo, a poet and writer, was one of the pioneers of modern poetry in Switzerland. The two sons Niklaus and Fritz led an adventurous life. The older son Niklaus was an architect. His brother Fritz was a juggler, talented painter and successful psychoanalyst, and was one of the founders of ethnopsychoanalysis. And finally their sons from the young generation Jan and Marco Morgenthaler and the latter’s wife Manù Hophàn are represented in the exhibition.

Through the large circle of friends of the family, the entire gamut of painting, literature, music, applied arts and science is covered in the exhibition. For the first time it documents and illustrates the close links and exchanges between the individual members and their large circle of friends. Because, both the familiar and the artistic network contributed to the emergence of the respective life works. The close circle of acquaintances included personalities such as the painter Cuno Amiet, Paul Klee and Johann von Tscharner, the sculptors Karl Geiser and Hermann Hubacher, the writer Hermann Hesse and Robert Walser, the composer Othmar Schoeck and Arthur Honegger and the physicist Wolfgang Pauli.

The exhibition at the Kunstmuseum Thun was created in collaboration with the artist and co-curator Pascal Barbe and includes about 150 works, a large number of letters, books and historic photographs. More than half of the exhibits are loans and originate from the estate of Ernst and Sasha Morgenthaler, from private collections, Swiss museums and institutions (including the Zentrum Paul Klee, Bern, Landesmuseum Zürich, Stiftung Pestalozzianum Zürich, Fotostiftung Winterthur, Schweizerische Nationalbibliothek, Fondazione Hermann Hesse, Stiftung Psychiatrie-Museum Bern, Museum für Gestaltung Zürich). With all of them, the exhibition illustrates the intense artistic relationships within the Morgenthaler family and its rhizome-like connections and branches that always formed new crystallisation points.

A catalogue (in German) will be released for the exhibition. Published by the Kunstmuseum Thun, Helen Hirsch, and Pascal Barbe. Kunstmuseum Thun and Verlag Scheidegger & Spiess. With a foreword by Helen Hirsch and contributions from Pascal Barbe, Steffan Biffiger, Regina Bucher, Sophie Cailleux, Lucas Marco Gisi, Anna Lehinger, Katrin Luchsinger, Jan Morgenthaler, Maya Nadig, Roger Perret and Eva Wiederkehr Sladeczek. Designed by Grafikbüro Bonbon, Zürich

Opening hours Tues-Sun 10 am – 5 pm, Wed 10 am – 7 pm

Der Kontinent Morgenthaler. Eine Künstlerfamilie und ihr Freundeskreis

Das Kunstmuseum Thun zeigt mit der Ausstellung “Der Kontinent Morgenthaler. Eine Künstlerfamilie und ihr Freundeskreis” das Schaffen und das grosse Beziehungsnetz der aus dem Bernbiet stammenden Künstlerfamilie. Die Ausstellung verbindet drei Generationen der Familie und spannt den Bogen von der Malerei über die Literatur, die Musik und angewandte Kunst bis hin zur Wissenschaft.

Die aus dem Bernbiet stammende Künstlerfamilie Morgenthaler lebte im frühen 20. Jahrhundert inmitten eines grossen Beziehungsnetzes, in dem sich wichtige künstlerische und geistige Strömungen der Zeit begegneten und gegenseitig beeinflussten. Ausgehend vom Maler Ernst Morgenthaler, er gehört zu den wichtigsten figurativen Malern der Schweizer Kunst in der ersten Hälfte des 20. Jahrhunderts, und seiner Frau Sasha Morgenthaler-von Sinner, die mit ihren Sasha-Puppen weltberühmt wurde, zeigt die Ausstellung “Der Kontinent Morgenthaler” ein generationenübergreifendes und lebendiges Familien- und Künstlerfreundschaftsgeflecht.

Zu den wichtigsten Protagonisten der Ausstellung gehören neben Ernst und Sasha Morgenthaler der Psychiater Walter Morgenthaler. Mit seiner Publikation über Adolf Wölfli und als Begründer der Sammlung des heutigen Psychiatriemuseums Bern, steht er am Anfang des kunsthistorischen Diskurses über die Art Brut. Deren Vetter Hans Morgenthaler, genannt Hamo, Dichter und Schriftsteller, zählt zu den Wegbereitern der modernen Poesie in der Schweiz. Die beiden Söhne Niklaus und Fritz führten abenteuerliche Leben: Der ältere Sohn Niklaus war Architekt. Sein Bruder Fritz Jongleur, begabter Maler und erfolgreicher Psychoanalytiker, ist einer der Begründer der Ethnopsychoanalyse. Und schliesslich sind auch deren Söhne aus der jungen Generation Jan und Marco Morgenthaler sowie dessen Frau Manù Hophàn in der Ausstellung vertreten.

Durch den grossen Freundeskreis der Familie wird in der Ausstellung der Bogen von der Malerei über die Literatur, Musik, angewandte Kunst bis in die Wissenschaft gespannt. Erstmals dokumentiert und illustriert sie so die engen Verbindungen und den Austausch unter den einzelnen Mitgliedern sowie ihrem grossen Freundeskreis. Denn beides, das familiäre und das künstlerische Netzwerk, trugen zum Entstehen der jeweiligen Lebenswerke bei. Zum engen Bekanntenkreis gehörten Persönlichkeiten wie die Maler Cuno Amiet, Paul Klee und Johann von Tscharner, die Bildhauer Karl Geiser und Hermann Hubacher, die Schriftsteller Hermann Hesse und Robert Walser, der Komponist Othmar Schoeck und Arthur Honegger und der Physiker Wolfgang Pauli.

Die Ausstellung im Kunstmuseum Thun ist in Zusammenarbeit mit dem Künstler und Co-Kurator Pascal Barbe entstanden und umfasst etwa 150 Werke, eine grosse Zahl von Briefen, Büchern und historischen Fotografien. Mehr als die Hälfte der Exponate sind Leihgaben und stammen aus dem Nachlass Ernst und Sasha Morgenthaler, aus Privatsammlungen, Schweizer Museen und Institutionen (u.a. Zentrum Paul Klee, Bern, Landesmuseum Zürich, Stiftung Pestalozzianum Zürich, Fotostiftung Winterthur, Schweizerische Nationalbibliothek, Fondazione Hermann Hesse, Stiftung Psychiatrie-Museum Bern, Museum für Gestaltung Zürich).

Mit all dem veranschaulicht sie die intensiven Künstlerbeziehungen innerhalb der Familie Morgenthaler und ihre rhizomartigen Verbindungen und Verzweigungen, die stets neue Kristallisationskerne bildeten.

Zur Ausstellung erscheint ein Katalog (D). Herausgegeben vom Kunstmuseum Thun, Helen Hirsch, und Pascal Barbe. Kunstmuseum Thun und Verlag Scheidegger & Spiess. Mit einem Vorwort von Helen Hirsch und Beiträgen von Pascal Barbe, Steffan Biffiger, Regina Bucher, Sophie Cailleux, Lucas Marco Gisi, Anna Lehinger, Katrin Luchsinger, Jan Morgenthaler, Maya Nadig, Roger Perret und Eva Wiederkehr Sladeczek. Gestaltet von Grafikbüro Bonbon, Zürich.

Öffnungszeiten Di-So 10 – 17 Uhr, Mi 10 – 19 Uhr

www.kunstmuseum-thun.ch

Location:
Kunstmuseum Thun
Thunerhof / Hofstettenstrasse 14
3602 Thun
Switzerland

0 Comments

Leave a reply

CONTACT US

We're not around right now. But you can send us an email and we'll get back to you, asap.

Sending

© likeyou artnetwork / www.likeyou.com / Privacy Policy / Terms of Use

Log in with your credentials

or    

Forgot your details?

Create Account