Exhibition

in Zürich / Switzerland
14.05.2015 - 15.08.2015 12:00 - 18:00
James Turrell - From the Guggenheim, Aten Reign

“My desire is to set up a situation to which I take you and let you see. It becomes your experience.” James Turrell

James Turrell (*1943, Los Angeles) is one of the most important artists of our time. This fact was testified again by the worldwide resonance in the media to his large-scale temporary installation “Aten Reign” at New York’s Guggenheim Museum in 2013. Häusler Contemporary now exclusively presents in Switzerland a set of unique inkjet prints on paper that resulted from this widely celebrated exhibition.

Since the beginning of his artistic career James Turrell has been dedicated to the various manifestations that light can take. His work fascinates people around the globe from all social classes. Light is considered to be the medium that makes the world visible to us. However, with his large-scale installations, James Turrell makes us experience light as physical matter, as solid figure and volume, thus raising questions regarding our perception. The artist therefore repeatedly stresses that his unique art is best termed “Perceptual Art”.

On the occasion of James Turrell’s 70th birthday in 2013, three major US museums honored the jubilee with extensive exhibitions. Each of the shows at the Los Angeles County Museum (LACMA), the Museum of Fine Arts, Houston, and the Solomon R. Guggenheim Museum in New York was different, and the one in New York, especially, caused an international sensation. For this exhibition, Turrell designed a complex construction that turned Frank Lloyd Wright’s famous rotunda into one of the artist’s largest “perceptional spaces” to date.

For once, the central area of the museum could be admired only from the ground floor. Looking up to where a glass dome normally uncovers a glimpse of the sky, thanks to James Turrell’s intervention, the viewer now was provided with a breathtaking orchestra of changing light and color nuances that stimulated marveling, contemplation, and repose. From the conceptual point of view, “Aten Reign” was a combination of Turrell’s “Ganzfeld Pieces” that dissolve the structure of a room in seemingly infinite depths, and a “Skyspace”, small architectural works that leave an opening in the roof, thus allowing for an interplay of natural and artificial light.

After the closing of the exhibition at the Guggenheim Museum, it is not only in the memory of those 600’000 visitors that this unique event persists. We are delighted to present at our gallery a set of 32 inkjet prints on paper that arose from “Aten Reign”. In total, James Turrell developed three different image series from it. Each of these series was produced only once. This means all the 32 pieces exclusively on view in Zurich are unique copies, each depicting a different moment of the installation. Grouped into ten triptychs and two single works, the subtly nuanced colors of these photographic prints revive the impressive cue states of “Aten Reign” on small formats. Whereas the installation drew near the sublime in regard to dimension and effect, surrounding and overwhelming the viewer, thus touching him inside, the works on paper allow for a personal approach by their intimate format.

Along with Set II of the “Aten Reign” prints we will present in our exhibition a light piece from James Turrell’s “Magnatron” series.

Deborah Keller, Häusler Contemporary

Opening hours Tues-Fri 12 – 6 pm, Sat 11 am – 4 pm (Summer break July 27 – August 10, 2015)

James Turrell (*1943, Los Angeles) zählt zu den bedeutendsten Künstlern unserer Zeit. Das weltweite mediale Aufsehen um seine grosse, temporäre Installation “Aten Reign” im New Yorker Guggenheim Museum 2013 bezeugte dies erneut. Häusler Contemporary Zürich zeigt nun exklusiv in der Schweiz ein Set von Inkjet-Unikaten auf Papier, die aus jener gefeierten Ausstellung hervorgegangen sind.

Seit Beginn seines künstlerischen Schaffens widmet sich James Turrell der Auseinandersetzung mit den vielfältigen Erscheinungsformen von Licht und begeistert damit Menschen aus allen Erdteilen und Gesellschaftsschichten. Licht wird generell als Medium verstanden, dank dessen die Welt erst sichtbar wird. James Turrell aber lässt uns in seinen raumgreifenden Installationen das Licht als physische Materie, als Körper und Volumen erfahren, womit er Fragen an unsere Wahrnehmung aufwirft. Der Künstler betont dann auch stets, dass seine einzigartige Kunst am ehesten als “Perceptual Art”, als “Kunst der Wahrnehmung” bezeichnet werden kann.

Zum 70. Geburtstag von James Turrell hatten 2013 mit dem Los Angeles County Museum (LACMA), dem Houston Museum of Fine Arts, Houston, sowie dem Solomon R. Guggenheim Museum in New York drei wichtige US-Museen den Jubilar mit je unterschiedlichen Ausstellungen gewürdigt. Für internationales Aufsehen sorgte besonders die medial gefeierte ortspezifische New Yorker Ausstellung. Turrell hatte für diese Schau Frank Lloyd Wrights berühmte Rotunde des Guggenheim mittels einer aufwändigen Konstruktion in einen seiner bisher grössten “Wahrnehmungsräume” verwandelt.

Der Zentralraum des Museums konnte von den Besuchern für einmal nur vom Erdgeschoss aus betrachtet werden. Der Blick nach oben, wo eine Glaskuppel üblicherweise freien Himmel erkennen lässt, offenbarte dank der Intervention von James Turrell ein atemberaubendes Orchester von sich ändernden Licht- und Farbstimmungen, das zum Staunen, zur Kontemplation, zum Verweilen einlud. Konzeptuell betrachtet war “Aten Reign” eine Kombination von Turrells “Ganzfeld Pieces”, bei denen sich die Raumstruktur in scheinbar unendliche Weiten auflöst, und einem “Skyspace”, kleine architektonische Werke, die im Dach eine Öffnung frei lassen und so ein Zusammenspiel von natürlichem und künstlichem Licht erlauben.

Nach dem Ende der Ausstellung im Guggenheim Museum bleiben nun nicht nur die Erinnerungen der rund 600’000 Besucher an dieses einmalige Erlebnis. Wir freuen uns ausserordentlich, dass wir in unserer Galerie ein Set von 32 Inkjet-Prints auf Papier präsentieren können, das aus “Aten Reign” entstanden ist. Insgesamt hat James Turrell daraus drei unterschiedliche Bildserien entwickelt, von denen jede nur ein Mal produziert wurde. Alle 32 Blätter, die wir exklusiv in Zürich zeigen können, sind also Unikate und geben einen je anderen Moment der vergangenen Installation wieder. Die farblich fein nuancierten Fotografien, die zu zehn Triptychen und zwei Einzelwerken gruppiert sind, lassen die eindrücklichen Lichtstimmungen von “Aten Reign” in kleinen Formaten wieder aufleben. Wo die Installation, die in Ausmass und Wirkung an das Sublime grenzte, die Besucher umschloss, überwältigte und so ihr Inneres berührte, wird der persönliche Zugang bei den Papierarbeiten durch ihre intimen Ausmasse ermöglicht.

Ergänzend zum Set II der “Aten Reign”-Prints präsentieren wir in unserer Ausstellung eine Lichtarbeit aus der “Magnatron”-Serie von James Turrell.

Deborah Keller, Häusler Contemporary

Öffnungszeiten Di-Fr 12 – 18 Uhr, Sa 11 – 16 Uhr

www.haeusler-contemporary.com

Location:
Häusler Contemporary
Stampfenbachstrasse 59
8006 Zürich
Switzerland

0 Comments

Leave a reply

CONTACT US

We're not around right now. But you can send us an email and we'll get back to you, asap.

Sending

© likeyou artnetwork / www.likeyou.com / Privacy Policy / Terms of Use

Log in with your credentials

or    

Forgot your details?

Create Account