On the Road – 10 Years CARAVAN Series of Exhibitions of Young Art

Exhibition

in Aarau / Switzerland
05.05.2018 - 23.09.2018 00:00
On the Road - 10 Years CARAVAN Series of Exhibitions of Young Art

The CARAVAN Series of Exhibitions of Young Art celebrates its tenth anniversary with a special exhibition titled “On the Road”. To mark this anniversary nine promising artists and a collective of women artists from all over Switzerland present new work.

The exhibition “On the Road” is conceived as a “parcours de CARAVAN”. It sends visitors on their own journey of discovery through the entire Aargauer Kunsthaus as well as its immediate surroundings.

Up-and-coming artists or artists’ groups from the country’s various language regions were invited to each develop a new work marking the CARAVAN anniversary. In addition to the classic museum galleries, the works also take over less obvious locations, such as the foyer. The array of works shown ranges from ostensibly traditional media such as painting, photography, and object art to site-specific installations, concept-based interventions, and video works. Moreover, the CARAVAN series is opened up to specifically include performative works.

A central concern of the exhibition is to pay tribute to the diversity of media in contemporary art production. Rather than inviting artists previously included in the series, the time-proven CARAVAN concept is deliberately celebrated on a larger scale with ten new artists. In doing so, the exhibition continues the series’ idea of fostering young talent, providing a platform for promising Swiss artists at the beginning of their careers.

Numerous starting points in and around the Aargauer Kunsthaus offer themselves to the invited artists. In the bright sky-lit galleries on the upper level Louisa Gagliardi (b. 1989) uses the museum’s major collection of Swiss art as a sounding board for her digitally produced painting. Thomas Moor (b. 1988), will also install his works on the level devoted to the collection. In dialogue with works by Sophie Taeuber-Art and Alberto Giacometti, he examines how the old Swiss banknotes instrumentalise artists as political and cultural figureheads.

Another starting point is the distinctive architecture of the Kunsthaus. Marta Margnetti (b. 1989) uses the foyer designed by the architects Herzog & de Meuron, specifically the tables at the Kunsthaus Café, as setting for a spatial intervention. Brigham Baker (b. 1989) activates the skylight ceiling of the old building through a botanical intervention, linking interior and exterior with shadowy silhouettes. Shirin Youssefi (b. 1986) also positions her work at multiple locations. Using mobile text fragments, she questions the format of the political speech in the age of Twitter & Co.

Noha Mokhtar (b. 1987) installs her photographs of pieces of furniture and home accessories, which interest her because of their significance for the people who surround themselves with them, in the exhibition spaces on the lower level. Daniel V. Keller (b. 1987) uses large-scale objects to transform the white cube situation into a topography of surveillance. Video and virtual reality combine in the work presented by Quentin Lannes (b. 1989) to create a contemporary story about the digital footprint we leave behind.

The exhibition also includes two performance-based artistic practices. Robert Steinberger (b. 1989) situates his performance, which focuses on communication in couple relationships, in the form of an installation on the lower level, while Sarina Scheidegger (b. 1985) and Ariane Koch (b. 1988) develop a speech performance, which similarly responds to works in the collection, on the basis of collectively authored scripts and anchor it typographically on the placard stands in front of the Kunsthaus.

The ” CARAVAN Club” designed by the Zürich-based scenographers of Ortreport – Katrin Murbach (b. 1984) and Fabian Jaggi (b. 1982) – serves as focal point of the exhibition. True to its motto, “On the Road”, the space exudes an atmosphere of wanderlust and summer nostalgia. In the stylised pool landscape visitors can inform themselves about the current, and particularly the past, CARAVAN exhibitions.

Participating Artists
Brigham Baker (b. 1989 in Nipomo, California, lives in Zürich)
Louisa Gagliardi (b. 1989 in Lausanne, lives in Zürich)
Daniel V. Keller (b. 1987 in Münsterlingen, Canton of Thurgau, lives in Zürich and London)
Ariane Koch (b. 1988 in Basel, lives in Basel) & Sarina Scheidegger (b. 1985 in Bern, lives in Basel)
Quentin Lannes (b. 1989 in Evreux, France, lives in Geneva)
Marta Margnetti (b. 1989, lives in Lugano und Bern)
Noha Mokhtar (b. 1987 in Geneva, lives in Zürich and Somerville, Massachusetts)
Thomas Moor (b. 1988 in Aarau, lives in Geneva)
Robert Steinberger (b. 1989 in Cologne, lives in Zürich)
Shirin Yousefi (b. 1986 in Tehran, lives in Lausanne)

Curators Yasmin Afschar and Katrin Weilenmann, Curators, Aargauer Kunsthaus
Curatorial Assistance Aïcha Revellat, Research Intern, Aargauer Kunsthaus

Web Platform
Instead of the usual exhibition catalogue, a special web platform is launched in collaboration with Nayla Baumgartner and Fabio Menet of the Visual Communication study programme at the Zürich University of the Arts (ZHdK). This platform includes additional illustrations, videos, and texts related to the artists in the exhibition as well as materials on the selected topics regarding young art in Switzerland that will be updated over the course of the exhibition. A special characteristic of the site is the news section which, with its social media feed, provides yet another level of active interaction. Also incorporated is a digital archive of the previous CARAVAN exhibitions; at the same time the platform is used to generate a print product that also provides visitors with a classically analogue accompaniment during their tour of the exhibition. From 3 May 2018 under www.caravan.aargauerkunsthaus.ch

Opening hours Tues-Sun 10 am – 5 pm, Thur 10 am – 8 pm

On the Road – 10 Jahre CARAVAN Ausstellungsreihe für junge Kunst

Die CARAVAN – Ausstellungsreihe für junge Kunst feiert mit der Sonderausstellung “On the Road” ihr zehnjähriges Jubiläum. Anlässlich dieses runden Geburtstages präsentieren neun vielversprechende Kunstschaffende und ein Künstlerinnenkollektiv aus der ganzen Schweiz neue Werke.

Die Ausstellung “On the Road” ist als “Parcours de CARAVAN” angelegt. Sie schickt die Besucherinnen und Besucher auf ihre eigene Entdeckungsreise durch das ganze Aargauer Kunsthaus und dessen unmittelbare Umgebung.

Aufstrebende Künstlerinnen und Künstler bzw. Künstlergruppen aus den verschiedenen Sprachregionen wurden eingeladen, anlässlich des CARAVAN-Jubiläums je eine neue Arbeit zu entwickeln. Neben den klassischen Ausstellungssälen werden auch weniger offensichtliche Orte wie das Foyer besetzt. Das Spektrum der gezeigten Arbeiten reicht von vordergründig klassischen Medien wie Malerei, Fotografie und Objektkunst über ortsspezifische Installationen und konzeptbasierte Interventionen bis zu Videoarbeiten. Die CARAVAN-Reihe wird zudem gezielt für performative Arbeiten geöffnet.

Es liegt der Ausstellung viel daran, der Medienvielfalt im zeitgenössischen Kunstschaffen Tribut zu zollen. Bewusst werden nicht ehemalige Kunstschaffende der Reihe eingeladen, sondern das bewährte CARAVAN-Konzept in einem grösseren Rahmen mit zehn neuen Positionen gefeiert. Damit führt die Ausstellung den Fördergedanken der Reihe weiter und bietet vielversprechenden Schweizer Talenten am Beginn ihrer Karrieren eine Plattform.

Für die eingeladenen Kunstschaffenden bieten sich im und um das Aargauer Kunsthaus zahlreiche Anknüpfungspunkte. In den hellen Oberlichtsälen im Obergeschoss ist es die bedeutende Sammlung an Schweizer Kunst, die Louisa Gagliardi (*1989) als Resonanzraum für ihre digital hergestellte Malerei nutzt. Auch Thomas Moor (*1988) wird seine Arbeiten im Sammlungsgeschoss ansiedeln. Im Dialog mit Werken von Sophie Taeuber-Arp und Alberto Giacometti setzt er sich damit auseinander, wie Künstlerinnen und Künstler auf den alten Schweizer Geldnoten als politische und kulturelle Repräsentationsfiguren instrumentalisiert wurden.

Ein weiterer Ausgangspunkt stellt die charakteristische Architektur des Kunsthauses dar. Marta Margnetti (*1989) nutzt das von den Architekten Herzog & de Meuron entworfene Foyer, konkret die Tische im Kunsthaus-Café, als Schauplatz für eine räumliche Intervention. Brigham Baker (*1989) aktiviert mit einem botanischen Eingriff die Oberlichtdecke des Altbaus und verbindet mit schemenhaften Umrissen von Pflanzen das Innen und Aussen. Shirin Yousefi (*1986) positioniert ihre Arbeiten ebenfalls an mehreren Orten. Mit mobilen Textfragmenten hinterfragt sie das Format der politischen Rede im Zeitalter von Twitter & Co.

In den Ausstellungsräumen des Untergeschosses platziert Noha Mokhtar (*1987) ihre Fotografien von Möbelstücken und Wohnaccessoires, die sie aufgrund ihrer Bedeutung für die Menschen, die sich mit ihnen umgeben, interessieren. Mit grossformatigen Objekten transformiert Daniel V. Keller (*1987) die White-Cube-Situation in eine Topografie der Überwachung. Video und virtuelle Realität verbinden sich bei Quentin Lannes (*1989) zu einer zeitgenössischen Geschichte über den digitalen Fussabdruck, den wir hinterlassen.

Teil der Ausstellung sind ferner zwei Performance-Positionen. Robert Steinberger (*1989) verortet seine Performance, die sich um die Kommunikation in Paarbeziehungen dreht, in Form einer Installation im Untergeschoss, während Sarina Scheidegger (*1985) und Ariane Koch (*1988) auf der Grundlage von kollektiv verfassten Skripts eine Sprechperformance entwickeln, die auf den Plakatständern vor dem Kunsthaus typografisch verankert wird und sich ebenfalls mit Werken aus der Sammlung auseinandersetzt.

Als Ausstellungszentrum dient der vom Zürcher Szenografen-Duo Ortreport, bestehend aus Katrin Murbach (*1984) und Fabian Jaggi (*1982), gestaltete “CARAVAN Club”. Ganz nach dem Motto “On the Road” versprüht der Raum Fernwehstimmung und Sommernostalgie. In der stilisierten Poollandschaft können sich die Besucherinnen und Besucher über die aktuelle und insbesondere auch die vergangenen CARAVAN-Ausstellungen informieren.

Beteiligte Kunstschaffende
Brigham Baker (*1989 in Nipomo (USA), lebt in Zürich)
Louisa Gagliardi (*1989 in Lausanne, lebt in Zürich)
Daniel V. Keller (*1987 in Münsterlingen, lebt in Zürich und London)
Ariane Koch (*1988 in Basel, lebt in Basel) & Sarina Scheidegger (*1985 in Bern, lebt in Basel)
Quentin Lannes (*1989 in Evreux (F), lebt in Genf)
Marta Margnetti (*1989, lebt in Lugano und Bern)
Noha Mokhtar (*1987 in Genf, lebt in Zürich und Somerville (USA))
Thomas Moor (*1988 in Aarau, lebt in Genf)
Robert Steinberger (*1989 in Köln (D), lebt in Zürich)
Shirin Yousefi (*1986 in Teheran (IR), lebt in Lausanne)

Kuratorinnen Yasmin Afschar und Katrin Weilenmann, Kuratorinnen, Aargauer Kunsthaus
Kuratorische Assistenz Aïcha Revellat, Wissenschaftliche Praktikantin, Aargauer Kunsthaus

Webplattform
Statt eines klassischen Ausstellungskatalogs wird in Zusammenarbeit mit Nayla Baumgartner und Fabio Menet vom Studiengang Visuelle Kommunikation der Zürcher Hochschule der Künste (ZHdK) eine eigene Webplattform lanciert. Diese beinhaltet zusätzliche Abbildungen, Videos und Texte zu den in der Ausstellung vertretenen Positionen sowie im Ausstellungsverlauf aktualisiertes Material zu ausgewählten Themen rund um junge Kunst in der Schweiz. Besonderes Charakteristikum der Seite ist die Newsrubrik, die mit einem Social Media Feed eine weitere Ebene der aktiven Interaktion bereitstellt. Eingebettet ist ausserdem ein digitales Archiv der vergangenen CARAVAN-Ausstellungen und gleichzeitig wird aus der Plattform heraus ein Printprodukt generiert, das die Besucherinnen und Besucher auf ihrer Ausstellungstour auch in einer klassisch analogen Form begleitet. Ab 3. Mai 2018 unter www.caravan.aargauerkunsthaus.ch

Öffnungszeiten Di-So 10 – 17 Uhr, Do 10 – 20 Uhr

www.aargauerkunsthaus.ch

Location:
Aargauer Kunsthaus
Aargauerplatz
5001 Aarau
Switzerland

Loading Map....
0 Comments

Leave a reply

CONTACT US

We're not around right now. But you can send us an email and we'll get back to you, asap.

Sending

© likeyou artnetwork / www.likeyou.com / Privacy Policy / Terms of Use

People Who Like Thisx

Loading...
or

Log in with your credentials

or    

Forgot your details?

or

Create Account