Preparing for Darkness – Zurich Edition

Exhibition

in Zürich / Switzerland
29.08.2019 - 28.09.2019 00:00
Preparing for Darkness - Zurich Edition

Angesichts einer Zeit der vermeintlich erhellenden Tendenzen, angesichts der Entmystifizierung des Lebens, angesichts der im Sog der Digitalisierung scheinbar logischen Rationalisierung alles Emotionalen sollten wir den Blick auf die Schattenseite abseits all der gleissenden Oberflächen lenken.

Angesichts dieser Zeiten, in denen kalkulierte Marktkonformität, in denen Rankings und “Performance” den Kunstbetrieb dominieren, in denen Konzepte wichtiger als Statements, in denen Selfies zu Kunst erhoben und Reflektionen zu Nebengleisen degradiert werden stellt sich für Künstler, aber auch Galeristen die Frage, was wir als Kunst bezeichnen und vermitteln wollen.

“Preparing for Darkness” steht für eine Reihe von Ausstellungen, die sich – in Berlin und Zürich – abwendet von einer sich selbst überholenden, nahezu entmündigten Gegenwart wie auch von einer Kunstproduktion, die unsere Zeit nur in irgendwelche Richtungen zu verspiegeln weiss – und die sich solcherart gern auf die einst als postmodern ausgerufene und alles verschlingende Haltung des “Anything Goes” beruft. Vielmehr vereint die Künstler dieser Ausstellung die Besinnung auf einen intellektuellen Umgang mit der künstlerischen Aussage, dem “Feu Sacré”, und der künstlerischen Technik, auf die Tradition der Romantik, des Impressionismus, Symbolismus oder des Surrealismus. Sie aktualisieren auf ihre eigene Art die kunstgeschichtliche Verwicklungsfähigkeit ihrer Motive und Stile und letztlich auch die Rezeption von Zeit. Allein dadurch sind sie gewissermassen schon politisch. Und bewegen sich in gewissem Sinne im Dunkeln der Kunstweltscheinwerfer.

Begeben wir uns also in die Dunkelheit. Denn sie kann als ein letzter Schutzraum vor den im Fluss ihrer Ausbreitung geschickt getarnten Angleichungsprozessen der Welt begriffen werden. Die Flucht ins kunstimmanente Dickicht der Nacht ist ein Versuch der Abschottung, aber auch der Konzentration, um der einem ewigen Tageslicht gleichen visuellen Überwältigung und Vereinnahmung beizukommen.

Kuratiert wird diese Ausstellung von Philippe Rey, der zusammen mit Uwe Goldenstein im Berliner Kühlhaus schon einige der ausstellenden Künstlerinnen und Künstler aus Rumänien, Italien, Oesterreich, den USA und der Schweiz präsentierte und nun die “Zurich Edition” zeigt.

Werke von Teodora Axente, Radu Belcin, Adam Bota, Günter Brus, Eva Grün, Jana Gunstheimer, Simone Haack, David Hare, Ralf Kasper, Andrey Klassen, Patrick Lo Giudice, Volker März, Flavia Pitis, Nicola Samori, Josef Zlamal, Beat Zoderer

Öffnungszeiten Do/Fr 14 – 18.30 Uhr, Sa 10 – 17 Uhr

www.roemerapotheke.ch

Location:
Galerie Römerapotheke
Rämistrasse 18
8001 Zürich
Switzerland

0 Comments

Leave a reply

CONTACT US

We're not around right now. But you can send us an email and we'll get back to you, asap.

Sending

© likeyou artnetwork / www.likeyou.com / Privacy Policy / Terms of Use

or

Log in with your credentials

or    

Forgot your details?

or

Create Account